Wie

Wie läuft eine Reparatur im Repair Café ab ?

  1. Bitte bringen Sie zu Ihrem Gegenstand / Gerät entsprechendes Zubehör (Kabel, Netzteil, Fernbedienung, ggfs wichtige Anbauteile und Tonträger) und – wenn vorhanden – die Anleitung mit ins Repair Café. Ohne diese Teile ist ein Funktionstest / Betrieb eventuell nicht möglich oder es erleichtert zumindest die Suche nach Fehlern oder Hilfestellungen / Ersatzteilen. Kleidungsstücke / Textilien müssen frisch gewaschen bzw sauber sein.
  2. Mit Ihrem Reparatur-Gegenstand begeben Sie sich bitte zur ausgeschilderten Anmeldung im Repair Café – dort prüfen wir, ob wir den Gegenstand auch tatsächlich zur Reparatur annehmen können. Pro Besucher kann vorerst nur EIN Gegenstand angenommen werden. Nach Abschluss bzw Abbruch der ersten Reparatur kann ein weiterer Gegenstand angenommen werden, sofern Besucherandrang und Zeit dies zulassen – ein Anspruch darauf besteht jedoch nicht. Bitte beachten Sie, dass auch kein Anspruch auf Reparatur, Erfolg oder Wiederzusammenbau (bei Abbruch einer Reparatur) besteht. 
  3. Füllen Sie dann bitte im Besuchercafé den Reparaturbogen aus, lesen Sie unsere Hausordnung (auf der Rückseite des Reparaturbogens und im Raum ausgehängt) und bestätigen Ihr Einverständnis auf dem Bogen. Sollten Sie nicht mit unserer Hausordnung einverstanden sein, so können wir Ihre Reparatur leider nicht annehmen. Zur Ihrer Information: Datenschutz ist uns wichtig. Deshalb erfassen wir in der Regel keine persönlichen Daten im Sinne der DSGVO (Datenschutz-Grundverordnung).
  4. Bei Rückgabe des (ausgefüllten und unterschriebenen) Reparaturbogens an der Anmeldung werden Ihre Angaben noch einmal kurz durchgesprochen und ggfs zur Information des Reparateurs noch ergänzt. Elektrische Geräte mit Netzbetrieb (z.B. Haushalts-Elektrogerät) werden einem kurzen (Eingangs-) Sicherheitstest unterzogen – bei kleineren Auffälligkeiten erfolgt ein Warnhinweis an den Reparateur, schlechtestenfalls müssen wir die Reparatur aus Sicherheitsgründen doch ablehnen.
  5.  Der Reparaturbogen wird dann bei der Anmeldung ans Bord gehängt, bis der nächste fachlich erfahrene Reparateur frei ist und sich des Gegenstands / Gerätes annehmen kann.
  6. Bis Ihr Gegenstand an die Reihe kommt, können Sie eine eventuelle Wartezeit in unserem Besuchercafé bei angebotenem Kaffee, Tee und Kuchen überbrücken – vielleicht ergeben sich auch Gespräche mit anderen Besuchern.
  7. Sobald “Ihr” Reparateur (die Reparateure suchen sich aus den angebotenen Gegenständen selbst den nächsten nach Ihrer fachlichen Erfahrung) frei ist, wird er Sie ansprechen und Sie mit zu seinem Arbeitsplatz nehmen. Bevor man dann gemeinsam (!) ans Werk geht, wird er Sie noch einmal auf unsere Reparaturgrundsätze (unserer Hausordnung) ansprechen, u.a. um sich zu versichern, dass Sie trotz möglichen Beschädigungsrisikos mit der Reparatur einverstanden sind.
  8. Bei der gemeinsamen Reparatur befolgen Sie bitte die Hinweise des Reparateurs – zur beidseitigen Sicherheit.
  9. Sollte die Reparatur unterbrochen und vertagt werden müssen, um Ersatzteile zu beschaffen, wird der Reparateur versuchen, Ihnen Hinweise zur Beschaffung (ggfs als Ausdruck) mitzugeben. Sollten in größerem Umfang Materialien aus dem Bestand des Repair Cafés benötigt werden, so wird der entsprechende Kostenaufwand benannt.
  10. Nach der Reparatur (oder bei Abbruch / Unterbrechung) wird der Vorgang bei der Anmeldung abgeschlossen und (montierte) elektrische Geräte mit Netzbetrieb zur beidseitigen Sicherheit einem abschließenden Sicherheitstest unterzogen. Sollte sich hierbei ein gravierender, nicht vor Ort behebbarer Sicherheitsmangel herausstellen, so empfehlen wir dringlich, das Gerät nicht mehr zu betreiben und es funktionsuntüchtig zu machen. Für eine anschließende ordnungsgemäße Entsorgung oder Beseitigung von kaputten oder funktionsuntüchtigen Gegenständen ist der Besucher selbst verantwortlich.
  11. Abschließend möchten wir noch einmal daran erinnern, dass unser Angebot nicht kommerziell ausgelegt ist und vom Arbeitsaufwand her unentgeltlich erfolgt. Jedoch entstehen uns Kosten für Materialien, Werkzeugbeschaffung und das Café – daher freut sich das Tema des Repair Cafés natürlich sehr über Spenden (in unser Spendenschwein an der Anmeldung). Auch Ihr Feedback auf dem Reparaturbogen hilft uns, unser Angebot zu verbessern. 

 

Bei speziellen Fragen zu Reparaturmöglichkeit / Ablauf oder Interesse an der Mitarbeit freuen wir uns über eine Email an

info (@) repaircafe-seeheim.de