Juli 2020: Fernhilfe des Repair Cafés – wie war denn das ?

Die Fernhilfe des Repair Cafés in Seeheim-Jugenheim – wie war denn das ?

Seit März 2020 funktioniert vieles anders als gewohnt. Auch Repair Cafés waren betroffen und konnten ihre Hilfestellung vorerst nicht mehr in Veranstaltungsform anbieten.

In Seeheim-Jugenheim wurde – ausgelöst durch einen Zufall – das Angebot einer Fernhilfe mit der Möglichkeit einer kontaktlosen Übergabe zur Reparatur ins Leben gerufen. Von März bis Juli wurde dieses Angebot mehr als dreißig mal in Anspruch genommen. In Auswertung dieser Reparaturen fiel auf, dass die meisten Defekte mit minimalem Materialaufwand beseitigt werden konnten – es waren die sprichwörtlichen “Pfennig-Artikel”, die ausgefallen waren und ersetzt werden mußten, mit Arbeit war es aber immer verbunden. Dies bestätigt wieder das Grund-Konzept der Repair Cafés: sehr oft können Gegenstände des Alltags mit geringem (Material-) Aufwand gerettet und damit wirtschaftlich weiter (lange) genutzt werden – Nachhaltigkeit pur !

Selbst im Extremfall eines im Betrieb immer nach kurzer Zeit aussetzenden Wäschetrockners war der Übeltäter ein elektronisches Bauteil im Wert von einem (!) Euro – bei einer gewerblichen Reparatur hingegen hätte ein kompletter Austausch der Elektronik mit Kosten von ca. 350 – 400 Euro den wirtschaftlichen Totalschaden bedeutet. Ein Marken-Staubsauger mit einem durchgebrannten Widerstand oder ein wertiges Internet-Radio mit einer abgebrochenen Ladebuchse waren weitere, typische Fälle mit erfolgreichem Ausgang.

Mit der Wiederaufnahme im Juni 2020 wurde die Hilfestellung wieder auf die Veranstaltungen konzentriert. Sollte es wieder zu einer temporären Einstellung kommen, so wird die Fernhilfe reaktiviert – als machbar und effektiv hat sie sich erwiesen.