Warum

Warum gibt es eigentlich Repair Cafés und dies jetzt auch in Seeheim-Jugenheim ?

Jeder hat sicherlich schon eigene leidvolle Erfahrungen gesammelt – nicht nur im Kfz Bereich sondern auch bei Haushaltsgeräten und anderen Gegenständen und Geräten des täglichen Lebens sind Reparaturen im Fehlerfall inzwischen entweder die Ausnahme oder unsäglich teuer. Wenn überhaupt verfügbar, werden für Ersatzteile meist irrwitzige Preise aufgerufen und die Arbeitskosten tun ihr übriges. Häufig gewinnt man den Eindruck, dass Geräte bereits so ausgelegt sind, dass eine Reparatur kaum bis gar nicht möglich ist oder unwirtschaftlich wird – ein Neukauf drängt sich förmlich auf. Für die Hersteller mag dies sehr ertragreich sein – ökologisch ist diese “Wegwerf-Mentalität” zunehmend eine Katastrophe. Da muß sich doch etwas tun lassen ?

Das dachte sich auch die in Nachhaltigkeitsprojekten engagierte, niederländische Journalistin Martine Postma und rief 2009 mit der Veranstaltung des ersten Repair Cafés in Amsterdam eine entsprechende Initiative ins Leben.

Inwischen gibt es weltweit wohl mehr als 2.000 Repair Cafés (oder auch Reparaturcafés), die als ehrenamtliche Veranstaltungen helfen, Ressourcen zu schonen, Reparaturwissen zu wahren und als sozialer Treffpunkt Spaß am gemeinsamen Reparieren zu fördern.

Treffend fasste es ein Besucher unseres Repair Cafés zusammen:

“Der Vorgang zeigt, dass Wegwerfen und Neukaufen viel einfacher ist als das Reparieren, weshalb die meisten, die es sich leisten können, auch tun. Nachhaltig ist das aber nicht. Deshalb bin ich Ihnen dankbar, dass Sie das Repaircafe´ gestartet haben und Ihre Arbeitskraft dort einsetzen, so dass das Reparieren für Ihre „Kunden“ wenigstens nicht teurer als ein Neukauf wird. Damit tragen Sie in der Allgemeinheit dazu bei, das Vorhandene mehr wertzuschätzen.”

 

Bei Fragen / Interesse gerne eine Email schicken an

info (@) repaircafe-seeheim.de